Unser Verein feierte 2011 sein 30-jähriges Bestehen. Die Kernmannschaft unseres Vereins kennt sich bereits seit Anfang der 70er Jahre aus der Zentralen Arbeitsgemeinschaft Berlin im DMV. Als passionierte Modelleisenbahner befriedigte uns bald das Leben dort nicht mehr. So ergriffen sechs Mitglieder die Initiative zum Bau einer gemeinsamen Modellbahnanlage.

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4

Unsere erste Ausstellung 1981 in Berlin. Wir waren mit Eifer bei der Sache, mussten noch viel lernen.

Nach dem Debüt mit unserer neu erbauten Anlage auf der Ausstellung im Juni 1981 unter dem Berliner Fernsehturm beschlossen wir, eine eigenständige Arbeitsgemeinschaft zu gründen. So wurden wir dann am
1. Juli 1981 als Arbeitsgemeinschaft 1/50 im DMV aufgenommen. Nach der politischen Wende in der DDR konstituierten wir uns als eingetragener Verein neu. Zum 1. Januar 1991 traten wir dann in dem BDEF ein.

Bild5
Bild6

Mit Stendaler Freunden unterwegs auf altmärkischen Gleisen, eine von mehreren Draisinenfahrten führte nach Groß Schwechten

Bild7
Bild7a

Berliner Eisenbahnfreunde auch aus unserem Verein beteiligten sich am Wiederaufbau der Selketalbahn

Außer dem Bau an unserer Vereinsanlage beschäftigen wir uns mit dem Suchen in der Altmark nach den Überresten unseres Vorbildes. Das ist inzwischen zu einer intensiven Forschungsarbeit geworden. Aber auch andere Strecken, Bahnhöfe und interessante Objekte der großen Eisenbahn sowie eisenbahntechnische Museen sind das Ziel vieler Exkursionen, die wir jährlich durchführen.

Bild8
Bild9

Eisenbahnarchäologie am Molmker Bach   

Diskussion am realen Bau über ein Brückenprojekt

 

 

 

Verein2014

Über uns

Bahn2